03
Sep 2015

Biometrische Idiotie!

Flash hatte einen dicken Hals! Er fragte sich, wann er sich als Bürger eines Staates, nur durch die Befolgung der Regeln desselben, zur Witzfigur machen würde. Wo war die Grenze!
Flash hatte sie gerade überschritten. Er war seinen Pflichten nachgekommen, obwohl diese Pflicht gegen jeden gesunden Menschenverstand verstieß.
Das biometrische Passbild! Von Haus aus eine Schnapsidee, dazu gemacht, Kunden und Fotografen zu frustrieren. Der Kunde denkt, meine Güte sehe ich Scheiße aus, da ist der Fotograf dran schuld. Der Fotograf denkt, meine Güte sieht der auf speziell diesem biometrischen Bild Scheiße aus und sicherlich denkt er jetzt, der Fotograf sei schuld!
Wie auch immer, damit ließ es sich leben. Aber jetzt.............Flash hatte gerade einem Säugling den Mund zuretuschieren müssen! Dass ein Säugling ein biometrisches Passbild braucht, ist an sich schon ein Witz in Tüten. Versuchen Sie mal einem 2 Monate alten Kind Anweisungen bezüglich der Kopfhaltung und des Gesichtsausdrucks zu geben, viel Spaß!
Zurück zu besagtem Kind. Es hatte immer den Mund leicht geöffnet, die Mutter kannte das Kind nur mit leicht geöffnetem Mund.
Was jetzt kommt, ist wirklich passiert, kein Schmuh! Als die Mutter die Bilder bei der Gemeinde abgeben wollte, wurde ihr gesagt, dass der Mund geschlossen sein müsste. Das geht nicht, sagte die Mutter, das Kind sieht immer so aus. Dann, bitte, solle sie wieder zum Fotografen gehen, damit dieser den Mund im Photoshop schließe.
Wenn Flash sich an die darauf folgenden Äußerungen einer bisher unbescholtenen, gutbürgerlichen Mutter erinnerte, wurde er immer noch rot vor Scham.
Das biometrische Passbild ist ein deutliches Zeichen für die Sucht des Staates, seine Bürger in ein Korsett zu quetschen; und damit das ganze auch funktioniert, alle in ein Korsett gleicher Größe. Wer zu dick, zu dünn, zu groß oder zu klein ist, der ist ein Störfaktor! Nach Ansicht derer die uns regieren, ist es Aufgabe des Bürgers sich dem Korsett anzupassen und nicht etwa Aufgabe des Staates, eine Lösung zu finden, die allen gerecht wird.
Während Flash in Gedanken politisierte, kam ihm eine Idee. Er würde eine Ausstellung nur mit verfremdeten biometrischen Passbildern machen, sozusagen die Uniform beschmutzen! Aber so kann man das in Kunstkreisen natürlich nicht formulieren, dessen war Flash sich bewusst. Unter welchen Motto könnte er die Bilder ausstellen? Fremdwörter sind wichtig, komplizierter Satzbau und es darf nicht zu einfach zu verstehen sein.
Hmmm.......Yeah!
"Der Künstler (Steven Flash) verändert das Symbol für die Konformitätssucht des Staates. Ein Akt des revolutionären Aufbegehrens mit kreativen Mitteln!"
Hihi, "revolutionäres Aufbegehren" damit hatte Flash neue Leser für seinen Blog gewonnen. Genüsslich stellte er sich einen Mitarbeiter der NSA vor, der sich aufgrund dieser Formulierung an seinem Artikel abarbeiten durfte.
Jetzt noch auf die Schnelle ein paar biometrische Passbilder im Photoshop verfremden und Flash würde auf seiner Suzi wie üblich......dem Sonnenuntergang entgegen brausen!

von Steven Flash

Zurück

Einen Kommentar schreiben