07
Jul 2015

Die Fotografie und ihr stiller Begleiter, die Geschäftsuntüchtigkeit!

Steven Flash ist bei Facebook! Das hat Vor- und Nachteile. Ein großer Nachteil ist, dass Flash ständig mit "Kollegen" konfrontiert wird, denen es augenscheinlich nicht möglich ist, gleichzeitig zu fotografieren und zu denken. Da sie Unmengen von Fotos produzieren bleibt also kaum Raum für so schwierige Gedankengänge wie diesen:
"Wenn ich mich Fotograf nenne, dann sollte ich auch Geld damit verdienen!"
Vielleicht waren diese Überlegungen ja auch unwichtig, weil Mama und Papa die Kamera bezahlen oder gut verdienende Ehepartner der Meinung sind, besser ich finanziere den Herrn oder die Frau Künstler, als dass er oder sie auf die schiefe Bahn gerät.
In der Portraitfotografie hat es sich bei jungen, gut aussehenden Frauen inzwischen herumgesprochen, dass eine Fotoserie kein Geld kostet. Irgend ein Fotodepp meint immer, er bräuchte was für die Mappe und fotografiert kostenlos. Wenn es nix wird, der nächste Fotoidiot steht schon vor der Türe!
Flash ist vielleicht kein Genie, vielleicht nicht mal ein durchschnittlich begabter Denker, aber er hat Stolz! Was er kann, das kann nicht jeder und es hat einen Wert! Keinen fixen Wert, je nach Stevens Gemütslage oder seiner Einschätzung der Finanzkraft des Kunden mal mehr oder weniger; aber niemals umsonst! Warum auch?
Ganz abgesehen von dem kreativen Dünnschiss, der sich wie ein roter Faden durch diese Fotoshootings zieht, nasse Frauen im Wald mit dem berühmten "Gleichbringichmichumblick" und andere auf einen Felsen drapiert, darauf wartend, dass ein böser Troll ihnen die Jungfräulichkeit raubt. Photoshoporgien am schlechten Bild! Aber über Geschmack lässt es sich ja bekanntlich hervorragend streiten.
Aber dann, wenn es um Bewerbungsaufnahmen, um Familienfotografie oder um die Hochzeitsfotografie geht, da müssen die Frauenimwaldfotografen passen. Wenn es darum geht, auch Menschen in Szene zu setzen, die jetzt vielleicht in Sachen Schönheitsideale durch alle Raster fallen, da hört der Spaß dann auf. Zeigt doch mal was ihr könnt, wenn die Realität ihr nicht ganz so perfektes Anlitz zeigt! Fragt doch mal Papa, ob er Euch auch ein Studio finanziert, in dem man auch im Winter eine Gruppenaufnahme fotografieren kann!
Was regst Du dich denn auf, Flash, könnt ihr jetzt sagen, die Frauen, die wir in Szene setzen fallen ja nicht als Auftragsarbeit weg; wenn die es nicht umsonst bekommen würden, würden die gar nicht zum Fotografen gehen!
Und wieder zu kurz gedacht! Ihr prägt damit die Preisvorstellungen! Ihr sägt an dem Ast auf dem ihr sitzt! Das wäre ja prinzipiell positiv und das Bild von aus beachtlicher Höhe fallenden Kollegen wäre ja auch sehr amüsant, wenn Flash nicht dummerweise auf dem gleichen Ast sitzen würde!
Das musste doch mal gesagt sein! "Yeah!"
Bevor Flash sich auf sein Motorrad setzen wird, um bei 37 Grad im Schatten dem Sonnenuntergang entgegen zu brausen, wird er diesem Beitrag noch ein paar Fotos von normalen Menschen beifügen.

von Steven Flash

Zurück

Einen Kommentar schreiben